'

Wilkommen auf der Website der CHIRON Group

Bitte wählen Sie Ihr Land

für alle anderen Länder wählen Sie

21.06.2021

Hochproduktive Komplettbearbeitung in neuer Dimension

Die Spindeln der CHIRON DZ 28 sind komplett unabhängig verfahrbar und ermöglichen damit maximale Flexibilität bei der Bearbeitung von großvolumigen Bauteilen.

Die Spindeln der CHIRON DZ 28 sind komplett unabhängig verfahrbar und ermöglichen damit maximale Flexibilität bei der Bearbeitung von großvolumigen Bauteilen.

Die CHIRON Baureihe 28 bietet optimalen Zugang zum Arbeitsraum sowie eine gute Einsicht in den Bearbeitungsprozess.

Die CHIRON Baureihe 28 bietet optimalen Zugang zum Arbeitsraum sowie eine gute Einsicht in den Bearbeitungsprozess.

Die CHIRON DZ 25 P setzte bereits auf der EMO 2019 neue Standards bei der hochproduktiven Bearbeitung von großvolumigen Strukturbauteilen aus der Automobilindustrie und Luftfahrt. Jetzt gibt es diesen Standard eine Nummer größer: Mit der neuen CHIRON DZ 28 und einem Spindelabstand von 1.200 mm.

Der Wandel in den Herstellprozessen in der Automobilindustrie, genauso wie die veränderten Marktbedingungen in der Luftfahrt, stellen neue, deutlich höhere Anforderungen an die Fertigungstechnologie. Dynamische und gleichzeitig präzise Bearbeitungsprozesse sind für die hochproduktive Komplettbearbeitung großvolumiger, komplexer Strukturbauteile zwingend erforderlich. Es braucht Bearbeitungszentren, die vollkommen flexibel entlang der Vorgaben konfiguriert werden können. Die neue Baureihe 28 mit einem Spindelabstand von 1.200 mm ist die Antwort der CHIRON Group auf die aktuellen Marktanforderungen und feierte ihre Premiere auf der OPEN HOUSE ONLINE 2021.

Maximale Effizienz beim Bearbeiten großer und komplexer Teile
Das doppelspindlige Bearbeitungszentrum ist in zwei Varianten verfügbar: als DZ 28 P five axis mit Palettenwechsler für hohe Stückzahlen mit kurzen Taktzeiten. Und als DZ 28 S five axis zum Direktbeladen.
Ein unschlagbarer Vorteil – besonders bei großen Werkstücken – das Bedienen und Beladen kann auf getrennten Seiten erfolgen. Der Maschinenbediener hat dadurch optimalen Zugang zum Arbeitsraum und eine gute Einsicht in den Bearbeitungsprozess. Darüber hinaus punktet das hochdynamische Bearbeitungszentrum mit einem kompakten Maschinenlayout sowie mit komplett unabhängig in Z- und X-Richtung verfahrbaren Spindeln. Zudem ist die Automation via Roboter oder Gantry möglich. Bedient wird die Anlage mit TouchLine, dem etablierten Bediensystem aus dem SmartLine-Portfolio. Auf dem großen Panel lässt sich der Maschinenzustand jederzeit überwachen. Wie alle neuen Baureihen der CHIRON Group ist auch die Baureihe 28 für die Integration sämtlicher SmartLine-Module vorbereitet. Zum Beispiel für ProtectLine zum präventiven Schutz vor Maschinencrashs oder ConditionLine zur automatischen Zustandsüberwachung relevanter Maschinenkomponenten.

Zukunftskonzept für E-Mobilität und Luftfahrt
Mit einem Spindelabstand von 1.200 mm ist die DZ 28 prädestiniert für anspruchsvolle 5-Achs-Bearbeitungen in der Automobilindustrie und Luftfahrt. So können, Längsträger, Batteriekästen und Gehäuse der Leistungselektronik ebenso wie Schaufeln, Blisks und Impeller für den Triebwerks- und Turbinenbau hochproduktiv und in bester Qualität gefertigt werden. Hohe Achsbeschleunigung und schnelle Eilgänge sorgen für eine bei diesen Werkstückdimensionen bisher nicht gekannte Dynamik. Die Portalbauweise, das steife Maschinenbett und eine aktive Komponentenkühlung ermöglichen außerdem die geforderte Präzision am Werkstück. Weiterer Pluspunkt: Mit einem Werkzeugmagazin, das Platz für bis zu 60 Werkzeuge bietet, ist die Fertigung stets rüstarm.

„Mit der Baureihe 28 adressieren wir neue Kunden und Werkstücke. Wo bisher bei Bauteilen dieser Dimension nur einspindliges Fertigen möglich war, sorgt der neue Doppelspindler DZ 28 für signifikant kürzere Zykluszeiten – bei bester Teilequalität.“

Kristoffer Siegmann
Head of Global Account Management Automotive der CHIRON Group

Download als Word-Dokument

Über die CHIRON Group:

Die CHIRON Group mit Sitz in Tuttlingen ist Spezialist für CNC-gesteuerte, vertikale Fräs- und Fräs-Dreh-Bearbeitungszentren sowie Turnkey-Fertigungslösungen. Die Gruppe ist mit Produktions- und Entwicklungsstandorten, Vertriebs- und Serviceniederlassungen sowie Handelsvertretungen weltweit präsent. Rund zwei Drittel der verkauften Maschinen und Lösungen werden exportiert. Wesentliche Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Medizin- und Präzisionstechnik, die Luft- und Raumfahrt sowie die Werkzeugherstellung.

Die CHIRON Group führt die Marken CHIRON, STAMA und FACTORY5 für Neumaschinen sowie CMS für Retrofit. Alle Marken repräsentieren präzise, produktive und flexible Bearbeitung. Die Bearbeitungszentren von CHIRON stehen dabei für höchste Dynamik. STAMA fokussiert auf Stabilität und Schwerzerspanung. FACTORY5 konzentriert sich auf die Hochgeschwindigkeitszerspanung mikrotechnischer Komponenten. CMS bietet komplett überholte Maschinen der Gruppe sowie entsprechende Dienstleistungen an. Mit Produkten und Lösungen für die Additive Fertigung ergänzt die CHIRON Group ihre Kernkompetenzen.

Ansprechpartner für die Redaktion:

CHIRON Group SE
Christina Meßmer

Kreuzstraße 75, 78532 Tuttlingen
T: (0 74 61) 940-3712
E-Mail: christina.messmer@chiron-group.com